Corona-Lockdown – Bis Jahresende kein Rollhockey-Ligabetrieb mehr!

Corona-Lockdown: Bis Jahresende kein Rollhockey-Ligabetrieb mehr!
Die Corona-Folgen wirbeln die Rollhockey-Meisterschaften weiterhin kräftig durcheinander. Aufgrund der noch immer hohen Fallzahlen in der Schweiz sowie in Österreich hat das Zentralkomitee des Schweizerischen Rollhockeyverbandes (SRHV) den Unterbruch des Spielbetriebes um einen weiteren Monat bis 31. Dezember 2020 verlängert. Somit wird in diesem Jahr keine Meisterschaft mehr gespielt. Wie vom Verband geschrieben wird noch am aktuellen Modus festgehalten, die Spieltermine bleiben fix im Kalender und die Vereine haben sich bereit zu halten, sollte von behördlicher Seite eine Lockerung stattfinden. Spätestens vor Weihnachten wird das Zentralkomitee über das weitere Vorgehen informieren.
Auch das europäische Komitee setzt bis Ende Jahr alle Wettbewerbe aus. Sollte es im WSE-Cup eine Fortsetzung geben, wird ein neues Wettbewerbsmodell entworfen. Mal schauen, ob und wie sich dann alles vereinen bzw. umsetzen lässt. Bis dahin steht die Gesundheit an oberster Stelle, haltet euch an die verordneten Maßnahmen damit im Sinne des Sports, die bestehenden Beschränkungen bald aufgehoben werden und der Ball wieder in gewohnter Weise ins rollen kommt.
Bleibt alle gesund und haltet dem RHC Dornbirn die Treue!  

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.