Der SRHV unterbricht den Spielbetrieb bis Ende November!

Der SRHV unterbricht den Spielbetrieb bis Ende November!
Der Schweizer Rollhockey-Verband (SRHV) unterbricht aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie per sofort den Spielbetrieb in allen Ligen bis 30. November 2020. Der Verband unterstützt damit die Bemühungen des Schweizer Bundes, der Kantone und der Gesellschaft, die Fallzahlen möglichst rasch und konsequent einzudämmen. 
Die Spieltermine bleiben fix im Kalender und sollte von behördlicher Seite eine Lockerung kommen, wird der Spielbetrieb ab diesem Moment wieder aufgenommen. Der Trainingsbetrieb richtet sich nach den kantonalen Richtlinien und liegt in der Verantwortung der Vereine. Für die Westschweizer Kantone und Bern geht derzeit wenig bis nichts mehr, andere Vereine können aber im eigenen Ermessen mit dem Trainingsbetrieb fortfahren. Auch im Rheintal hat das Ampelsystem auf rot umgestellt, der Meisterschaftsbetrieb hätte jedoch aus Sicht der Vorarlberger weiterhin durchgeführt werden können. Nach der Hiobsbotschaft im Europacup hat es jetzt neben zahlreichen anderen Sportarten auch die Schweizer Meisterschaft im Rollhockey getroffen.
Somit trifft es dieses Wochenende bereits die beiden Derbys der NLA und 1. Liga in Wolfurt, sowie das U13-Turnier am Sonntag in Vordemwald. Von Vereinsseite her wird der Trainingsbetrieb aller Kategorien weiterhin aufrecht erhalten. Die Bambinis und U9-Junioren steigen am 4. November wieder ins Training ein.
Wünsche allen schöne Herbstferien und ?blieband gsund?!  
 

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.