Dornbirn zeigt beim Heimsieg kräftiges Lebenszeichen / Erfolgreicher 1. Liga-Start / U11-Junioren eröffnen mit Doppelpack-Sieg

Dornbirn zeigt beim Heimsieg kräftiges Lebenszeichen 
Die Dornbirner zeigten nach der verloren Auftaktpartie ein kräftiges Lebenszeichen und schickten Biasca mit 8:1 nach Hause. Sie überzeugten in der Stadthalle von der ersten Minute an und waren das klar tonangebende Team. Der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit und so war es in der 6. Minute Jonas Fäßler, der Biasca Torhüter Tiziano Tatti am flachen kurzen Eck erwischte. Die Violetten reagierten prompt und glichen durch einen verdeckten Ruggiero-Weitschuss innerhalb einer Minute aus. Dornbirn baute weiter Druck auf, attackierte die Nordtessiner früh und ging durch einen Hagspiel-Strich von der Mittellinie mit 2:1 in Führung. In der 13. Minute hatte Neuzugang Martin Maturano, nach einer blauen Karte durch Gregorio Boll, die Möglichkeit per direktem Freistoss auf 3:1 zu stellen, scheiterte jedoch beim Versuch. Aber Sekunden vor Ablauf der Strafzeit nutzte Alberto Gomez del Torno das Powerplay und schlenzte den Ball platziert unter die Querlatte. Ein weiterer Treffer durch Kilian Hagspiel brachte den Messestädtern eine komfortable 4:1 Pausenführung.  
Mit der ersten Angriffsauflösung nach Seitenwechsel sorgte Kilian Hagspiel mit einem Hattrick für eine frühe Vorentscheidung. Ein sehenswert ausgeführter direkter Freistoss ließ die Hausherren durch Alberto Gomez del Torno erneut zum 6:1 aufjubeln. Kilian Hagspiel mit seinem vierten Geniestreich und Michael Sahler rundeten den feierlichen 8:1 Endstand gebührend ab. Die Dolce-Truppe hätte noch höher gewinnen können, ließ jedoch noch zahlreiche Hochkaräter im Angriff sowie bei Standards aus. Biasca wirkte ohne ihren neuen Spielertrainer Pablo Sáez ideenlos und konnte gegen die starke Dornbirner Abwehr nur wenig Akzente setzen. Dem Argentinier Martin Maturano scheint es hingegen immer besser zu gefallen, bei zwei vergebenen Direkten und vier Pfostenschüssen fehlte ihm zwar das Quäntchen Glück, brachte aber viel Schwung in die Partie und war als Teamplayer bei den Hausherren kaum wegzudenken.    
Schweizer NLA RHC Dornbirn ? RC Biasca  8 : 1 (4 : 1) Schiedsrichter: Lewis, Rubi Strafen: 2 x 2 Min. G. Boll, Daran; 1 x 2 Min. Mostögl 
RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Brunner, M. Sahler 1, Gomez del Torno 2, Hagspiel 4, Mostögl, Fäßler 1, Maturano, Jochum 
RC Biasca: Tatti, Büchler; Giger, Ruggiero 1, C. Boll, G. Boll, Darani, Rodoni, MascagniDevittori 

Weitere Infos unter: www.rhc-dornbirn.com www.facebook.com/RHCDornbirn www.rh-news.net www.rollhockey.ch
  
– – – – – 

Erfolgreicher 1. Liga-Start gegen Biasca 
Es war das erste Spiel einer Dornbirner Mannschaft in der 1. Liga und dieses konnte sich durchwegs sehen lassen. Ähnlich wie zuvor bei der NLA-Begegnung dominierten in der Stadthalle die Dornbirner das Spielgeschehen. Kapitän Stockinger staubte bereits nach 81 Sekunden einen Abpraller trocken zur 1:0 Führung ab, gefolgt nach fünf Spielminuten von einem platzierten Lechleitner-Schuss. Während sich Biasca über den Anschlusstreffer freute, schlenzte der alleine gelassene Lampert den Ball zum 3:1 ins Kreuzeck. Auf den Weitschusshammer durch Lechleitner, bei dem Torhüter Büchler chancenlos war, reagierten die Biascesi noch vor der Pausensirene mit dem Anschlusstreffer zum 4:2.  
Nach Seitenwechsel brachte Mascagni mit seinem Treffer nochmals Spannung ins Spiel, die sich zum Teil auch auf die Spieler übertrug und für einige strittige Entscheidungen sorgte. Doch die Heimischen ließen sich nicht mehr aus dem Konzept bringen und erzielten durch Stockinger, Hagspiel und einem Karu-Doppelpack vier weitere Treffer zum vielumjubelten 8:3 Heimsieg.  
Schweizer 1. Liga RHC Dornbirn ? RC Biasca  8 : 3 (4 : 2) Schiedsrichter: Wengen Strafen: 1 x 2 Min. Guarisco 
RHC Dornbirn: Sohm (25 Min.), T. Lechleitner (25 Min.); Bajaj, Karu 2, J. Hagspiel 1, Stockinger 2, F. Lechleitner 2, Mostögl, Lampert 1
 
 – – – – – 

U11-Junioren eröffnen mit Doppelpack-Sieg in Biasca 
Für die Dornbirner war es wohl das Biasca-Wochenende, neben dem NLA- und 1. Liga-Team räumten auch die Jung um Coachduo Fäßler/Jochum beide U11-Spiele im Palaroller ab. Zu Beginn stand das Nachbarschaftsspiel gegen Wolfurt auf dem Programm. Dabei ließen die Dornbirn gegen die Rot-Schwarzen zu keiner Zeit der Partie Derbystimmung aufkommen. Nach 10 Minuten führten Voyer & Co. bereits vorentscheidend mit 5:0, jeglich ein Gegentreffer wurde noch vor dem Pausentee zugelassen. Im zweiten Spielabschnitt legten die Youngsters sogar noch einen drauf und gewannen gar zweistellig mit 12:1.
Sehr spannend verlief das Spiel gegen Biasca, bei dem sich beide Teams mit dem Tore schießen abwechselten. Und so war es nicht verwunderlich, das es zur Pause unentschieden 2:2 stand. Nach Wiederanpfiff drehten die Messestädter auf und zogen auf 5:2 davon, doch die Tessiner blieben hartnäckig und verkürzten den Spielstand immer wieder. Am Ende brachten die Dornbirner eine 7:6 Führung über die Zeit und feierten mit zwei Siegen die Tabellenführung in der Gruppe 1. Leo Dolce war mit 11 Toren der treffsicherste Dornbirner und schoss seine Farben fast im Alleingang zum Erfolg. Am 22. November darf man sich zuhause in der Stadthalle auf die nächsten aufregenden Spiele freuen.  
U11 Schweizer Meisterschaft RHC Wolfurt ? RHC Dornbirn  1 : 12 (1 : 5) Tore: Dolce 6, Voyer 4, Schwendinger 1, Moser 1 
RC Biasca ? RHC Dornbirn  6 : 7 (2 : 2) Tore: Dolce 5, Voyer, Moser

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.