Dornbirn mit Heimauftakt gegen den amtierenden Meister Biasca

Dornbirn mit Heimauftakt gegen den amtierenden Meister Biasca 
Diesen Samstag bestreiten die Dornbirner das erste Heimspiel der noch jungen Saison. Durch den Spielabbruch im Frühjahr sind die Tessiner ihren Meistertitel noch nicht los geworden und haben wie die Hausherren von der verloren Auftaktpartie einiges gut zu machen. Im Sommer mussten die Violetten den Abgang ihrer Identifikationsfigur Alberto Orlandi verkraften, haben aber mit dem argentinischen Spielertrainer Pablo Sáez adäquaten Ersatz gefunden. Ob der ehemalige Nationalspieler mittlerweile die Reise nach Biasca antreten konnte, steht noch in den Sternen. Wie schwer es zu Corona-Zeiten ist von Argentinien nach Europa zu kommen wissen die Messestädter aus eigener Erfahrung durch Martin Maturano, der in Diessbach seine erste Visitenkarte abgab. Gregorio Boll galt in der abgebrochenen Saison mit 20 Toren in 15 Spielen am Treffsichersten und war der Topskorer seines Teams. Auch gegen Wolfurt trug er sich bereits wieder in der Schützenliste ein, ansonsten bleibt der Kader bei den Nordtessinern unverändert. Die Hausherren werden sich wohl wieder auf viele Weitschüsse der Biascesi wappnen müssen. 
Die Dolce-Truppe will und muss Zuhause eine Reaktion für die deutliche Auswärtsniederlage vergangener Woche zeigen. Eigentlich liegt den Messestädtern der Gegner, mit der richtigen Einstellung und Kampfgeist werden die ersten Ligapunkte anvisiert. 
Neuland für das 1. Liga-Team Direkt nach der NLA-Partie steigt das 1. Liga-Team erstmals in den Schweizer Meisterschaftsbetrieb ein. Letzte Saison noch unter dem Namen NLC kämpfen heuer 13 Teams aufgeteilt in zwei Gruppen um die Playoff-Plätze. Die Ostgruppe ist mit sechs Mannschaften, darunter Samstag-Gegner RC Biasca, RHC Gipf-Oberfrick, RHC Uri, RHC Vordemwald und der RHC Wolfurt, gespickt. Das Team wird geleitet von Francesco Dolce und besteht hauptsächlich aus letztjährigen U20-Junioren, Liftspielern zur NLA und zwei, drei anderen interessanten Akteuren. Wir dürfen gespannt sein was uns erwartet und wünschen auf jeden Fall einen guten Start.  
NLA Schweizer Meisterschaft Samstag, 26. September 2020, Stadthalle 18 Uhr, NLA, RHC Dornbirn ? RC Biasca 20 Uhr, 1. Liga, RHC Dornbirn ? RC Biasca
Für alle, die keinen Platz mehr in der Halle ergattern, können das Spiel live über unseren YouTube Kanal mitverfolgen: https://youtu.be/p0k3oeXTzyg
Bitte beachtet bei eurem Besuch in der Stadthalle die aktuellen Informationen und Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus, danke!

Weitere Infos unter: www.rhc-dornbirn.com www.facebook.com/RHCDornbirn www.rh-news.net www.rollhockey.ch
 
 – – – – – 

U11 starten in Biasca in die Saison
Erfreulich viele U11-Teams meldeten die Vereine heuer für die Schweizer Meisterschaft an. Insgesamt 14 Mannschaften spielen aufgeteilt in drei Gruppen eine Qualifikationsrunde, dabei bildet das 4er-Gespann mit Uri, Biasca, Wolfurt und Dornbirn die Ostgruppe. Jedes Team kommt in den Genuss eines Heimturniers und spielt bis Mitte Januar zweimal gegeneinander. Der Vorteil dieser Gruppierungen, weite Auswärtsfahrten bleiben erspart und die Mannschaften treffen erst im Frühjahr auf andere Gegner. Mehr als die Hälfte der jungen DornbirnerInnen sind noch Liga unerfahren und freuen sich auf ihren ersten Einsatz. Für das Trainer-Trio Jonas Fäßler, Jakob Hagspiel und Kilian Jochum kein leichtes Unterfangen. Wir drücken die Daumen, wünschen ein tolles Turnier und viel Erfolg.
U11 Schweizer Meisterschaft Sonntag, 27. September 2020 11:15 Uhr, RHC Wolfurt ? RHC Dornbirn 14:00 Uhr, RC Biasca ? RHC Dornbirn

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.