Spieler unter Quarantäne, Dornbirn sagt Teilnahme am Branduhren-Cup ab

Spieler unter Quarantäne, Dornbirn sagt Teilnahme am Branduhren-Cup ab
Da sich ein Spieler des RHC Dornbirn mit Corona-Anzeichen in Quarantäne befindet, haben sich die Vereinsverantwortlichen des RHC Dornbirn und des Veranstalters RHC Wimmis schweren Herzens zum Schutze aller Beteiligten gegen eine Teilnahme der Dornbirner Mannschaft am Branduhren-Cup entschieden. Die Vereinsverantwortlichen bedauern den Zwischenfall sehr und wünschen dem Veranstalter alles Gute. 

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.