NEWSLETTER!

Der RHC Dornbirn wünscht allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 
Und schon wieder neigt sich das Jahr dem Ende zu, wir schauen mit viel Freude und Zufriedenheit auf ein spannendes sowie ereignisreiches 2019 zurück! Neben den sportlichen Erfolgen aller Teams gab es viele Höhepunkte, die wir gemeinsam mit euch erleben durften und an die wir sicher noch gerne zurückdenken. 
Für eure Treue zum RHC Dornbirn und die großartige Unterstützung möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Besonders hervorzuheben sind alle Ehrenamtlichen, sie haben alle viel Engagement gezeigt und eine tolle Arbeit geleistet. Für eure individuellen, enorm wertvollen Beiträge bedankt sich die Vereinsleitung ganz herzlich. 
Die Rollhockeyabteilung wünscht allen ein fröhliches, erholsames und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auf das wir gemeinsam in 2020 die nächsten Meilensteine schreiben können, eine schöne Zeit und frohe Festtage!
 
– – – – – – – –
 
Schöne Bescherung! Dornbirn mit glücklicherem Ende gegen Meister Biasca 
Dornbirn gewinnt in einem sehr körperbetonten Spiel bei Meister Biasca nach Verlängerung mit 3:2 und behält im Direktduell um Rang 4 die Nase vorne. Es war eine erwartet knappe Angelegenheit zwischen den beiden Teams. Die Messestädter konnten sich bereits im Hinspiel mit 6:4 in der Stadthalle durchsetzen, auch letzte Saison gelang ein Auswärtssieg. Biasca scheint den Dornbirnern zu liegen, dementsprechend groß war auch die Hoffnung auf Punkte. 
Die Hausherren sorgten nach vier Minuten für den ersten Treffer im Palaroller. Ein einstudierter Spielzug brachte schließlich ein Querpass auf den zweiten Pfosten, diesen Scanavin zum 1:0 einschob. Die Partie war geprägt von sehr viel Körpereinsatz und gefährlichen Konter auf beiden Seiten, immer wieder rückten die Torhüter mit tollen Paraden in den Vordergrund. Nach 19 Minuten durfte dann auch die Gende-Truppe erstmals jubeln, in einem schnell ausgeführten Konter legte Brunner auf Hagspiel auf, der zum Ausgleich egalisierte. Den Fahrtwind nahmen die Messestädter mit und gingen durch Fäßler nur wenige Augenblicke später erstmals mit 2:1 in Führung. Nach Seitenwechsel brachten die Schwarz-Gelben den Ball nicht aus dem Strafraum, ein Tumult vor dem Gehäuse von Mirantes, Boll nutzte einen Abstauber zum 2:2 Ausgleich. In den letzten Minuten übte der Meister viel Druck mittels Weitschüsse auf das Dornbirner Tor aus, die entweder von den Spielern geblockt oder vom starken Rückhalt Mirantes gehalten wurden. Da die Partie nach regulärer Spielzeit kein Sieger fand, ging es in die Verlängerung, in der Gomez del Torno per Dribbling durch den Strafraum den Ball im Kreuzeck versenkte. Auch in der zweiten Halbzeit der Verlängerung schoss Biasca aus allen Winkeln aufs Tor und kam zu einigen brenzligen Situationen, doch Dornbirn versuchte den Ball so gut es ging zu verwalten um kein Risiko mehr einzugehen und sicherte sich einen knappen, sehr wichtigen Auswärtssieg.  
Das Spiel hatte alles in sich ? Aktion, Spannung, Härteeinlagen, fragwürdige Fouls die nicht geahndet wurden, viele Teamfouls die zu direkten Freistößen führten und leider wieder nicht verwertet werden konnten. Den letzten Auftritt vor der Weihnachtspause hätten beide Teams gewinnen können aber wieder einmal zeigten Brunner & Co, dass sie heuer in den Nachspielzeiten den längeren Atem haben, denn alle drei Verlängerungen gingen aufs Konto der Dornbirner.  
NLA Schweizer Meisterschaft RC Biasca ? RHC Dornbirn    2 : 3 n.V. (1 : 2) Schiedsrichter: Eggimann, Trauffer Strafen: 3 x 2 Min. (Biasca), 3 x 2 Min. (Dornbirn) 
RC Biasca: Domenech, Tatti; Giger, Ruggiero, Orlandi, Devittori, Scanavin 1, C. Boll, G. Boll 1, Rodoni 
RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Garcia, Gomez del Torno 1, Brunner, K. Hagspiel 1, M. Sahler, St. Sahler, J. Hagspiel, Fäßler 1 
Video-Highlights vom Spiel: www.rollhockey.ch/Videos
Tabellen, Resultate, weitere Begegnungen, … unter: www.rhc-dornbirn.com www.facebook.com/RHCDornbirn www.rollhockey.ch www.rollerbiasca.ch
 
– – – – – – – –
 
U13 beschenkten sich zuhause mit zwei Siegen
Die jungen Dornbirner überzeugten am Sonntag zuhause in der Stadthalle gegen beide Gegner und machten in der Tabelle einen Rang gut. Im ersten Spiel trafen die Lechleitner-Boys auf Tabellenschlusslicht Weil am Rhein. Durch einen Blitzstart gingen die Hausherren mit 2:0 in Führung und nahmen diese auch in die Pause mit. Nach Wiederanpfiff zogen Calvin & Co auf 5:0 davon, ehe Weil mit zwei Treffern auf 2:5 verkürzen konnte. Die überlegenen Gastgeber dominierten die Partie und Gegner, zwei weitere Treffer zum 7:2 Endstand waren eine logische Folge des Spielverlaufes. Eine starke Leistung boten die Dornbirner auch im zweiten Spiel gegen Diessbach, führten bis zur Pause mit 3:0 und legten nach Seitenwechsel gar noch 5 Treffer drauf. Neben den zahlreichen Torschützen durfte sich auch Torhüter Laurin Riediger über ein Shootout freuen. Am 11.01.20 findet in Diessbach das letzte Turnier des Grunddurchgang statt.
U13 Schweizer Meisterschaft RHC Dornbirn ? RSV Weil am Rhein   7 : 2 (2 : 0) Tore: Hauser 3, Höss 2, Calvin, Schrott
RHC Diessbach b ? RHC Dornbirn   0 : 8 (0 : 3) Tore: Höss 3, Martin 2, Bösch 2, Hauser
 

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.