NEWSLETTER!

Überraschungssieg im Europacup ? Dornbirn bezwingt Lyon im packenden Schlusskrimi 
Bereits vor Beginn munkelten beide Teams mit einer Partie auf Augenhöhe, die mit einem spannenden Schlusskrimi zu Gunsten der Dornbirner entschieden wurde. Die lange Anreise steckten die Dornbirner erstaunlich gut weg, ließen sich vom hohen Tempo der Franzosen nicht beirren und hatten das Spiel anfangs ordentlich im Griff. Eine schöne Aktion der beiden ?Alberto´s? sorgte nach 11. Minuten für den ersten Treffer des Abends. Gomez versuchte es zunächst selber, im Nachsetzen legte er für Garcia auf der direkt übernahm und zum 1:0 einschoss. Lyon fackelte nicht lange herum und suchte durch viel Schüsse zum Erfolg zu kommen, doch entweder war bei Torhüter Mirantes Endstation oder die Bälle wurden schon vorher von den gut stehenden Dornbirnern abgefangen. 
Nach Seitenwechsel drückten die Gastgeber auf den Ausgleich, den nächsten Treffer erzielten aber in Minute 29 die Messestädter. Hagspiel nutzte nach einem Weitschuss den Abpraller und setzte diesen platziert zur 2:0 Führung in die Maschen. Der Anschlusstreffer ließ nach dem 10. Teamfoul per Standard nicht lange auf sich warten, Pelletier zog vom Punkt ab und brachte seine Farben wieder ins Spiel zurück. In der 38. Minute brachten Brunner & Co den Ball nicht aus der eigenen Hälfte raus, Pelletier zeigte sich erneut erfolgreich und egalisierte zum Ausgleich. Dann bot sich für die Gende-Truppe gleich zwei mal die große Möglichkeit per Penalty und Direktem wieder in Führung zu gehen, doch für die Lyoner rettete zweimal der Pfosten. Dornbirn suchte die Entscheidung und ebnete nach einem Treffer durch Kapitän Brunner in der 46. Minute den Weg zum Überraschungssieg, doch eine blaue Karte brachte die Messestädter wieder arg in Bedrängnis. Ein starker Mirantes zwischen den Pfosten und ein kämpferisches Unterzahlspiel überstanden die ?Gestreiften? unbeschadet. In einem unglaublichen Schlusskrimi erzielte der Spanier Garreta im Dress von Lyon 19 Sekunden vor Spielende den 3:3 Ausgleichstreffer. Doch das Blatt wendete sich erneut, Hagspiel hämmerte aus der eigenen Hälfte den Ball mit der letzten Chance aufs gegnerische Tor und traf zum vielumjubelten 4:3 Auswärtserfolg.  
Dornbirn sicherte sich somit eine ideale Ausgangslage für das Rückspiel am 18. Jänner 2020 in der Stadthalle. Trainer Jesus Gende warnte nach dem Spiel: ?Wir haben heute eine tolle mannschaftliche Leistung gezeigt und dem Favoriten ein Bein gestellt, sind jedoch noch lange nicht in der nächsten Runde. Auf uns wartet zuhause ein erneut hartes, kampfbetontes Rückspiel, abgerechnet wird erst zum Schluss.?  
WS Europacup 1/8-Finale (Hinspiel) RHC Lyon (FR) ? RHC Dornbirn   3 : 4 (0 : 1) Schiedsrichter: Dornbierer, Jordi Strafe: 1 x 2 Min. Gomez del Torno 
RHC Lyon: Martinato, Baud; Brenas, Marti-François Tixier, Bottu, Garreta 1, Goncalves, Pelletier 2, Barbier 
RHC Dornbirn: Mirantes, Lechleitner; Garcia 1, Brunner 1, Gomez del Torno, St. Sahler , Hagspiel 2, F. Lechleitner, Fäßler  
Video zum Spiel: www.wseurope-rinkhockey.org/videos-14-12-2019-ws-europe-cup-lyon-fr-x-dornbirn-at/
 
 
Tabellen, Resultate, weitere Begegnungen, … unter:  www.rhc-dornbirn.com www.facebook.com/RHCDornbirn www.wseurope-rinkhockey.org/wseuropecup/#1573928445393-81d912fb-f7c0 rhc-lyon.fr/site
 
– – – – – –
 
Familiäre Stimmung bei der Weihnachts-, Jahresabschlussfeier
Der Weihnachtshock mit Mix-Turnier war gleichzeitig der Jahresabschluss des RHC Dornbirn, auf dem sich besonders der Nachwuchs immer riesig freut, durften sie sich doch mit ihren großen Vorbildern in einem gemeinsamen Team beweisen. Aus allen Kategorien wirkte jeweils ein Spieler in einem Team mit, so entstandeine tolle Mischung zwischen den verschiedenen Kategorien. Dass bei diesem Turnier der Spaß im Vordergrund stand, war natürlichselbstverständlich, da die erzielten Tore aller Youngstersdoppelt gewertet und vom Publikum besonders lautstark bejubelt wurden. Die Stimmung war von Beginn an großartig, wobei von den Aktiven immer wieder versucht wurde, die Jüngsten in Front zu bringenum doppelte Torezu ergattern und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Am Ende war es schließlich egal wer gewonnen hatte, denn es gab sowieso nur Sieger an diesem Tag. Platzsprecher Marcel hatte Spieler, Eltern und Teams voll im Griff und sorgte mit seiner Anfeuerung für ausgelassene Stimmung.
Bei der Siegerehrung ging nochmals die Welle, wie schon vielmals zuvor bei den Spielen durch die Halle, bevor Peter, der für die Turnierabwicklung bestens sorgte, die Preise übergab. Zur großen Freude wurden unter allen Teilnehmern drei nigelnagelneue Rollhockeyschläger verlost, die zuvor das Christkind unter den RHC Weihnachtsbaum legte. In der weihnachtlich geschmückten Stadthalle gab es für alle Kuchen und Kaffee gratis, aus der Küche wurden die Gaumen von Andreas verwöhnt. Viele fleißige Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und trugen zum guten Gelingen der Veranstaltung bei. 
 
 

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.