NEWSLETTER

Genf war eine Nummer zu groß 
Dornbirn hatte es nicht leicht, zeigte sich bemüht aber konnte gegen die starken Westschweizer nichts entgegensetzen. Genf bewies heute, warum sie berechtigt und ungeschlagen die Tabelle anführen. 
Die Gäste erwischten die Hausherren gleich auf dem falschen Fuß und führten bereits nach 14 Minuten mit 0:4. Zwingende Torchancen waren für die Messestädter bis dahin eher Mangelware, zu überzeugt präsentierten sich die Gäste aus der Romandie in der Defensive, sodass Silva im Tor nur selten geprüft werden konnte. Eine blaue Karte durch Michael Sahler, die in die zweite Spielhälfte mitgenommen wurde, staubte Desponds trocken zur 0:5 Vorentscheidung ab. Fünf Minuten später musste wieder ein Dornbirner auf der Strafbank Platz nehmen, Kapitän Desponds übernahm die Verantwortung und versenkte den direkten Freistoss zum 0:6. Die Fans mussten bis zur 44. Minuten ausharren, bis sie den ersten Treffer durch Gomez del Torno bejubeln durften. Dornbirn´s Nummer 8 traf drei Minuten später in Überzahl nochmals, doch der Weckruf kam zu spät. Dornbirn verlor mit 2:7 gegen eine überzeugende Genfer Mannschaft mit Titelambitionen, die an diesem Abend nicht zu bezwingen war.   

Schweizer NLA RHC Dornbirn ? Genéve RHC   2 : 7 (0 : 4) Schiedsrichter: Eggimann, Jordi Strafen: 2 x 2 Min. 
RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes Da Silva; Garcia, Gomez del Torno 2, Brunner, St. Sahler, Lechleitner, Stockinger, Fäßler, M. Sahler (ohne Hagspiel, Mostögl) 
Genéve RHC: Silva, Tercier; Coll Ramada 1, Desponds 2, Mata, Silva 1, Infante 2, Julien, Tercier 1, Waridel 

Tabellen, Resultate, weitere Begegnungen, … unter: www.rhc-dornbirn.com www.facebook.com/RHCDornbirn www.rollhockey.ch www.geneve-rhc.ch
 
– – – –
 
U20 mit stärkster Leistung in dieser Saison 
In einer sehr ausgeglichenen und spannenden Partie fiel der erste Treffer erst nach 21 Minuten. Genf ging in der Stadthalle in Führung, holte eine blaue Karte und kassierte im Gegenzug durch einen versenkten direkten Fäßler-Freistoß den Ausgleich. Nach Seitenwechsel lief das Spiel hin und her, einmal für Seiten der Hausherren, dann wieder für die Calvinstädter. Torhüter Aaron Sohm glänzte mit tollen Paraden und machte wie seine Vorderleute einen beeindruckenden Job. Dornbirn war gut im Rennen, führte nach 37 Minuten mit 4:3 und war bis kurz vor Schluss den drei Punkten zum Greifen nahe. Das 10. Teamfoul rettete die Genfer durch einen verwandelten direkten Freistoß zum 4:4 in die Verlängerung. Fäßler sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung und sicherte seinen Farben den Zusatzpunkt.  
Trainer Alberto Gomez del Torno lobte seine Jungs: ?Es war unser bestes Spiel in dieser Saison, wir haben nie aufgegeben, sind immer wieder zurückgekommen, haben gekämpft und schlussendlich nicht unverdient mit 5:4 gewonnen.?
U20 Schweizer Meisterschaft RHC Dornbirn ? Genéve RHC    5 : 4 n.V. (1 : 1, 4 : 4) Tore: Fäßler 2, Sohm, Hagspiel, Karu
 
– – – –
 
U15-Junioren blieben zuhause unbelohnt 
Das Heimturnier startete gegen Gipf-Oberfrick, welches von Anfang an gleich ordentlich zur Sache ging. Die Dornbirner fanden sehr gut in die Partie und gingen durch schnelle Grabherr-Konter mit 2:0 in Führung. Danach verabsäumten Winsauer & Co den 2-Tore-Vorsprung auszubauen und kassierten bis zur Pause den Ausgleich. Drei Tore in Folge nahm den Heimischen im zweiten Spielabschnitt die Hoffnung auf einen Sieg. Grabherr und Höss machten es mit ihren Treffern zwar nochmals spannend für mehr reichte aber die Zeit nicht mehr. 
Für das zweite Spiel hatte sich die Garcia-Truppe einiges vorgenommen und schöpfte durch den Punktgewinn im letzten Turnier gegen Uri viel Hoffnung. Uri hat eine sehr gute Spielerin, die halbe Mannschaft besteht aus Mädchen die gekonnt zusammenspielen. ?Spielerisch hielt der Schlendrian Einzug, die fünf Gegentore taten weh die wir bekommen haben. Obwohl es noch sehr viel zu tun gibt, freut mich die Arbeit mit den Kindern,? so der motivierte U15-Trainer Alberto Garcia.  
U15 Schweizer Meisterschaft RHC Gipf-Oberfrick ? RHC Dornbirn   5 : 4 (2 : 2) Tore: Grabherr 3, Höss 
RHC Uri ? RHC Dornbirn   5 : 0 (3 : 0)
 
  
   

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.