NEWSLETTER!

Dornbirn erkämpft sich ersten Auswärtssieg 
Die Dornbirner haben sich für das Auswärtsspiel in Uttigen viel vorgenommen, begannen stark und gingen früh durch einen Gegenangriff in Führung. Eine herrliche Ballstafette über Brunner und Garcia, verwandelte Gomez del Torno gekonnt zum 1:0. 81 Sekunden später war dasselbe Trio am nächsten Treffer beteiligt, nur diesmal hieß der Schütze Brunner, welcher einen Augenblick im Strafraum alleine gelassen wurde und zur 2:0 Führung einnetzte. In der 13. Minute holte Greimel für Uttigen eine blaue Karte, den fälligen direkten Freistoß verwertete Gomez del Torno souverän zum 3-Tore-Vorsprung. Diesen Zwischenstand kennen die Dornbirner nur zu gut, auch gegen Wimmis führte man zuhause mit drei Toren und machte das Spiel am Ende unnötig packend. Eine blaue Karte durch Fäßler ließ alte Erinnerungen aufleben, die Hausherren hatten gleich mehrere Chancen auf den Anschlusstreffer, doch der starke Dornbirner Rückhalt Mirantes hielt seinen Kasten bis zur Pause sauber.  
Nach Seitenwechsel gelingt den Gastgebern durch Walther der bessere Start und machten weiter Druck. Die Dornbirner schwächten sich in Folge durch drei überflüssige blaue Karten immer wieder selber, hatten aber Glück, nur einmal musste sich Torhüter Mirantes aus einem der Direkten geschlagen geben. Mit den Treffern dazwischen von Fäßler per Weitschuss und Walther wurde beim Stande von 4:3 aus Sicht der Gende-Truppe eine packende Schlussphase eingeläutet. Uttigen riskierte nochmals alles und ersetzte Keeper Fischer für einen fünften Feldspieler. Nach einem Ballverlust setzte Stefan Sahler den Aaregäuern per Weitschuss aus der eigenen Hälfte den Gnadenstoß zum 5:3.  
?Es war ein Spiel mit zwei Gesichtern, in den ersten 25 Minuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle, unsere Chancen genutzt und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren. Im zweiten Spielabschnitt gerieten wir einwenig unter Druck und machten es unserem Gegner leicht. Wir haben nie aufgegeben, gekämpft bis zum Schluss und wurden heute mit drei wichtigen Punkten aus der Ferne belohnt,? resümiert Doppeltorschütze Gomez del Torno.   
Schweizer NLA RSC Uttigen ? RHC Dornbirn   3 : 5 (0 : 3) Schiedsrichter: Trauffer, Novo Strafen: 1 x 2 Min. Uttigen; 4 x 2 Min. Dornbirn 
RSC Uttigen: Fischer, Iseli; Walther 3, Rubi, Frey, Matti, Mohr, Greimel, Schaffer, Scheidegger 
RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes; Garcia, Gomez del Torno 2, Brunner 1, St. Sahler 1, M. Sahler, Lechleitner, Fäßler 1
Tabellen, Resultate, Video-highlights, weitere Begegnungen, … unter: www.rhc-dornbirn.com www.facebook.com/RHCDornbirn www.rollhockey.ch
 
– – – –
  U20 stark ersatzgeschwächt in Uttigen chancenlos   Die Anreise nach Uttigen mussten die Gomez-Boys stark ersatzgeschwächt antreten, so fehlten Jochum, Hagspiel (verletzungsbedingt) und Nonn (krankheitshalber). Die Dornbirner gerieten schnell mit 3:0 in Rückstand, was teilweise die Motivation schwächte. Fäßler brachte mit seinem Anschlusstreffer nur kurz die Hoffnung, wieder ins Spiel zurück zu finden, denn vor der Pause stellte Uttigen den 3-Tore-Vorsprung wieder her. Nach Wiederanpfiff machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar und die Dornbirner konnten nicht mehr mithalten. Lechleitner & Co fanden nie wirklich den Zug aufs Tor und kassierten immer wieder gefährliche Konter. Lampert gelang am Ende noch Resultatkosmetik zum 8:2 Endstand aus Sicht der Hausherren.
  U20 Schweizer Meisterschaft RSC Uttigen ? RHC Dornbirn   8 : 2 (4 : 1) Tore: Fäßler, Lampert  
– – – –
  U15 mit Punktgewinn nach Penaltyschießen Wolfurt scheint auch bei den U15-Junioren nicht der Lieblingsgegner der Dornbirner zu sein. Nach einer guten ausgeglichenen ersten Halbzeit riss nach Seitenwechsel der Faden, am Ende mussten die Garcia-Boys mit 6:1 den Kürzeren ziehen. ?Wir haben uns gut verkauft und hatten viele gute Möglichkeiten das Resultat einwenig anders zu gestalten. Jedes mal wenn wir dem Tore nahe waren, wurden wir wieder mit einem Gegentor in die Knie gezwungen, haben uns aber nie aufgegeben,? so Trainer Alberto Garcia.
Sehr spannend verlief die zweite Partie gegen Uri, bei der bis zur Pause nur ein Treffer durch Grabherr zu Gunsten der Dornbirner fiel. Das 2:0 durch Höss rüttelte die Urner wach, denn diesen gelang innerhalb einer Minute der Ausgleich, der sie ins entscheidende Penaltyschießen rettete. Beim anschließenden Penaltyschießen zeigten sich die Stiere effizienter und holten den Zusatzpunkt. Von Seiten des Trainers gab es heute trotz zwei verspielter Punkte nach einer Doppelführung gegen Uri viel Lob: ?Wir haben zwei sehr gute Spiele abgeliefert, sind viel gelaufen und konnten den Ball gut in den eigenen Reihen bewegen, was bislang eher Mangelware war. Am 1. Dezember findet in der Stadthalle das Heimturnier statt, dabei treffen Winsauer & Co auf Uri und Gipf-Oberfrick.

U15 Schweizer Meisterschaft RHC Dornbirn ? RHC Uri   2 : 3 n.P. (1 : 0, 1 : 2) Tore: Grabherr, Höss
RHC Wolfurt b ? RHC Dornbirn   6 : 1 (1 : 1) Tor: Grabherr
 
– – – –
  U11-Junioren zuhause ohne Zählbares   Die U11-Junioren konnten beim Heimturnier in der Stadthalle nicht überzeugen und gingen dabei leer aus. Im Spiel gegen Gipf-Oberfrick rollten die Hausherren von Anfang an einem Rückstand hinterher, der sich bis zum Schluss durchzog und den Gelb-Schwarzen eine bittere 9:6 Niederlage bescherte. Dass es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Uri nicht einfacher werden wird, erwies sich bereits in der Startminute. Der Favorit zündete gleich den Turbo und entschied die Partie schon vor dem Pausentee. Einwenig enttäuscht zeigte sich Trainer Jonas Fäßler: ?Heute fehlte es an der Lust und am Kampfgeist, Dinge die im Training perfekt funktionierten wurden nicht mal im Ansatz umgesetzt. Mit mehr Leidenschaft wären Punkte durchaus möglich gewesen, denn die Gegner waren spielerisch nicht viel besser, man hatte nur Angst vor ihnen.      U11 Schweizer Meisterschaft RHC Gipf-Oberfrick ? RHC Dornbirn   9 : 6 (5 : 3) Tore: Voyer 3, Schrott   RHC Dornbirn ? RHC Uri   5 : 14 (1 : 7) Tore: Schrott 3, Voyer 2   
   

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.