RAIFFEISEN RHC Wolfurt – Newsletter

RAIFFEISEN RHC Wolfurt – Newsletter

Was gibt es diesmal Neues?
    I.   Wolfurt nimmt Punkt beim Tabellenzweiten mit ins Ländle
    II.   Kein Weiterkommen im Schweizer Cup
    III.   Triumphale U15 Junioren
I. Wolfurt nimmt Punkt beim Tabellenzweiten mit ins Ländle
Wolfurt nimmt Punkt beim Tabellenzweiten mit ins Ländle. Die Euphorie nach dem Derbysieg vergangene Woche hielt weiteran und so konnten die Bartes-Schützlinge auch auswärts beim Tabellenzweiten, dem HC Montreux, einen Punkt ins Ländle entführen. Keineswegs mit großem Respekt vor dem Titelmitfavoriten aus Montreux starteten Zehrer & Co munter drauf los und sorgten wie deren gegenüber für mächtige Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Sowohl der ehemalige Schweizer Nationaltorhüter Vizio Jean-Pierrealsauch als auch der Hofsteiger, Manzanero Oriol,hielten bis zur 22. Spielminute dicht. Unmittelbar vor dem Halbzeit-Unterbruch waren es dann aber noch die Gastgeber, in Person von Pujals Marine Esteve, welcher seine Farben mit einer komfortablen 2:0 Führung bringen konnte.
Mit dem ersten Angriff nach dem Pausentee war Kapitän Zehrer zur Stelle und konnte zum umjubelten Anschlusstrefferanschreiben. Ab Minute 27 zündete sodann Wolfurt-Toptorschütze Boschsein Feuerwerk und versenkte die Kugel, innert 6 Spielminuten gekonnt drei Mal im Tor der Mannen vom Genfersee. Der Ausgleichstreffer zum 4:4 durch Armero Marcbe deutete sodann auch den Endstand nach 50 gespielten Minuten.
Auch die 10 minütige Verlängerung brachte keinen Sieger hervor und so musste jene Mannschaft die noch einen Extrapunkt einstreichen dufte im Penaltyschießen ermittelt werden. Ferreira Sousa Tiagotraf einmal mehr vom Penaltypunkt, wodurch es dem HC Montreux vorbehalten war den Extrapunkt in der heimischen Arena behalten zu dürfen.

„Wir haben uns auf dem unbekannten Tarar inkl. Parkettboden schnell gut eingefunden und haben einer absoluten Topmannschaft gespickt mitstarken Imports sehr gut geschlagen. Mit ein bisschen mehr Glück wäre uns fast die nächste Überraschung geglückt“ –so ein hoch zufriedener Manuel Niederracher.

NLA
HC Montreux -Raiffeisen RHC Wolfurt 5:4 n.P. (2:0)
Raiffeisen RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Rohner Elias; Aurel Zehrer (1), Jaume Bartes ,Robin Wolf, Iker Bosch(3),Daniel Zehrer,Kilian Laritz,Jean Carlos TheurerBetreuer: Manuel Niederache

 
II. Kein Weiterkommen im Schweizer Cup
Kein Losglück hatte der Raiffeisen RHC Wolfurt bei der heurigen Cup-Auslosung. Gleich in der ersten Runde mussten die Hofsteiger beim wiedererstarkten Team sowie aktuellen Tabellenführer aus Genf antreten. Noch mit etwas schweren Beinen vom Vortag wollten Sturmtank Dani Zehrer und seine Kollegen die Marschrichtung vorgeben und konnten dieses Vorhaben durch den Führungstreffer von Bartes, auch in zählbares umwandeln. Die Antwort der Genfer lies aber nicht lange auf sich warten und so waren es deren Silva, Coll und Garcia die zur 6:2 Pausenführung einschieben konnten. Keineswegs aufstecken war die Devise der rot-schwarzen und so brachte ein Torhüterwechselzur Pause neuen Schwung mit sich. Der junge Rohner im Tor parierte etliche Chancen gekonnt und beflügelte dadurch nochmals seine Vorderleute. Tore durch Bartes, Bosch und Dani Zehrer konnten das Cup-Ausscheiden jedoch leider nicht verhindern. Somit wird der Raiffeisen RHC Wolfurt nach zwei Halb-Finalteilnahmen im Cup diese Saison nicht mehr dabei sein und kann die volle Konzentration auf den Ligaalltag legen.

„Etliche Fahrkilometerin den Beinen sowie ein anstrengendes Spiel am Vortag liesen heute leider nicht mehr zu. Wir haben uns jedoch zum Meisterschaftshinspiel in Genf stark verbessert gezeigt und auch heute wieder eine Duftmarke hinterlassen“ –so Topscorer Iker Bosch.

Schweizer CUP
Genève RHC -Raiffeisen RHC Wolfurt 8:5(6:2)
Raiffeisen RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Rohner Elias; Aurel Zehrer, Jaume Bartes(3),Robin Wolf, Iker Bosch(1),Daniel Zehrer(1),Kilian Laritz,Jean Carlos TheurerBetreuer: Manuel Niederacher

 
III. Triumphale U15 Junioren
Einen glanzvollen Auftritt legten beide U15 Juniorenteams am Sonntag in Uri aufs Parkett. Die „Blacks“ hatten dabei im Ländle-Derby nicht nur optisch Übergewicht, nach Treffern von Noel Hilbe und Joel Gliebe war auch der 3:1 Pausenstand vermeintlich sicher genug. Im zweiten Durchgang wehrten sich die Messestädter aber tapfer, die Hofsteiger hingegen hatten mit der tiefen Verteidigung Mühe und konnten sich nicht absetzen. Im Gegenteil, der Anschlusstreffer der Gelb-Schwarzen in der letzten Spielminute war ergebnistechnisch dann doch knapp genug.
Das Spitzenspiel gegen den RHC Vordemwald war dann auch wirklich eines. Rasantes, technisch sehenswertes Rollhockey boten die Mannschaften den beiden Fan-Lagern, in dem die Wolfurter die Fehler der Aargauer im Spielaufbau ausnutzen konnte und sich bis zur Pause ein 4:0 Polster erarbeitete. Nach dem Pausentee verfielen Tobias Kirchberger & Co. dann in ein Dornröschen-Schlaf, die „Wäldler“ rochen Lunte und verkürzten auf 4:2. Das taktische Timeout war ein Weckruf, Felix Geissler als Fels in der Brandung gab den Hofsteigern wieder Sicherheit, den Rest erledigten Elias Mark und Noel Hilbe im jeweiligen Doppelpack.

Souverän agierten auch die „Reds“ von U15-Neocoach Johannes Erath. Dabei hatten Leon Marik & Co. das Visier scharf äußerst eingestellt. Angetrieben von den beiden stark aufspielenden Jannik Kresser und Luca Amann, machte auch der Wolfurter Rückhalt Alexander Prutsch einen tadellosen Job. Die Nachbarn aus Dornbirn wurden gleich zweistellig verabschiedet, Alexander Erath in seiner Rolle als Spielgestalter gab dem Spiel eine Struktur und so musste auch der Gastgeber aus Uri beim Wolfurter 9:1 Sieg neidlos das Vorarlberger Übergewicht anerkennen.

Betreuer Peter Schröder war hocherfreut. „Eine toller Tag, gute Spiele und verdiente Siege. Das gibt richtig Vorfreude auf das Heimturnier am kommenden Sonntag in Wolfurt“.

RHC Dornbirn – RHC Wolfurt „Black“ 3:4 (1:3)
Torschützen: Noel Hilbe (2), Elias Mark (2)

RHC Wolfurt „Black“ – RHC Vordemwald 8:2 (4:0)
Torschützen: Elias Mark (4), Noel Hilbe (2), Joel Gliebe (2)

RHC Wolfurt „Red“ – RHC Dornbirn 10:6 (4:2)
Torschützen: Leon Marik (4), Alexander Erath (2), Lena Kirchberger, Luca Amann, Jannik Kresser, Wieland Schmöller

RHC Uri – RHC Wolfurt „Red“ 1:9 (1:3)

Torschützen: Alexander Erath (3), Jannik Kresser (3), Luca Amann (2), Lena Kirchberger

 

RAIFFEISEN RHC Wolfurt – www.rhc-wolfurt.com

Klicken Sie hier, um sich von diesem Newsletter abzumelden.

Rollhockey News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.