RAIFFEISEN RHC Wolfurt – Newsletter

RAIFFEISEN RHC Wolfurt – Newsletter

Was gibt es diesmal Neues?
    I.   Niederlage am Genfer-See
    II.   Altherren rocken Mallorca
    III.   U11er Auftakt in Uri
I. Niederlage am Genfer-See
Die lange Anreise an den Genfer-See noch in dein Beinen, fanden die Mannen des Raiffeisen RHC Wolfurt nur schwer ins Spiel, beim wiedererstarkten Team aus Genf. Kleine Fehler, die Topteams eben in Tore ummünzen, begingen die Hofsteiger innert zwei Spielminuten, wodurch sich schnell eine 3:0 Führung aus Sicht der Gastgeber ergab. Durch den schnellen Rückstand dann aber unbeeindruckt spielten Bosch & Co munter mit und kreierten etliche gute Torchancen welche aber allesamt von Silva Sebastian im Tor der Genfer entschärft werden konnten. Durch einen Doppelschlag der Zehrer Brüder kam nochmals Hoffnung auf im Lager der rot-schwarzen. Abermals waren es sodann aber zwei schwache Minuten in welchen Genf durch einen Hattrick den alten Vorsprung wiederherstellen konnte. Den Schlusspunkt sowie Resultatkosmetik setzte sodann Bartes nach einem herrlichen Solo.

„Wir sind nun endlich mit allen Fassetten in der NLA angekommen, müssen daher auch einsehen, dass kleinste Fehler sich in Tore ummünzen lassen. Für unsere anstehenden Aufgaben sollte es daher unser Ziel sein, die Eigenfehler möglichst zu minimieren und dadurch unseren Gegnern möglichst wenige Chancen zu geben“ – so Iker Bosch.

NLA, Genève RHC – Raiffeisen RHC Wolfurt 7:3 (4:0)
Raiffeisen RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Rohner Elias; Aurel Zehrer (1), Jaume Bartes (1), Robin Wolf, Iker Bosch, Daniel Zehrer (1), Kilian Laritz, Konstantin Winter

 
II. Altherren rocken Mallorca
In Palma de Mallorca waren die Wolfurter Altherren am vergangenen Wochenende im Dauereinsatz. So hatte der Espanya Hoquei Club aus Palma de Mallorca zum Freundschaftsturnier geladen in dem die Nächte nicht ganz so lang wie gewohnt waren und in dem die motivierten Männer rund um Fredi Mitgutsch eben dem auch ihren Tribut zollen mussten. Doch auf dem schnellen Parkett boten die Hofsteiger eine sehenswerte Leistung. Die Ergebnisse waren allesamt eine knappe Angelegenheit, nach einem 3:3 Remis, knappen 4:3 und 5:4 Sieg sowie einer 2:5 Niederlage sicherten sich Haller & Co. überraschend den Turniersieg.
Bevor beide Vereine in einem typischen lokalen Restaurant Pläne über eine Neuaustragung dieses Turnier schmiedeten, war eine Selecciòn aus beiden Vereinen zum Turnierhöhepunkt zum Copa de Mallorca im Einsatz. Vor lautstarker, voll besetzter Tribüne war es Dramatik pur, in der das Wolfurter Torhütergespann Prutsch/Kernescha etliche Hochkaräter der dominierenden Ex-Profis wettmachte. Das 3:3 nach regulärer Spielzeit zeigte, dass die Wolfurter die Konter effizient nutzten und sich auch im kräfteraubenden Finale nicht so einfach geschlagen gaben. Im Penaltyschiessen hatten die Spanier dann die Nase vorne und verwerten 2 der 4 möglichen vom Punkt.

Thomas Book-Riedmann zeigte sich begeistert. „Ein riesen Dank an den Veranstalter für dieses tolle Turnier, die Organisation und die Freundschaft. Dafür wollen wir uns nächstes Jahr auf jeden Fall revanchieren“.

INTERN. TURNIER
Espanya Hoquei Club +45 – RHC Wolfurt +35 3:3
RHC Wolfurt +45 – Espanya Hoquei Club +35 2:5
Espanya Hoquei Club +45 – RHC Wolfurt +35 3:4
Espanya Hoquei Club +35 – RHC Wolfurt +45 4:5

COPA de MALLORCA
Espanya Hoquei Club – RHC Wolfurt 4:3 n.P.

RHC Wolfurt: Marcel Prutsch, Michael Kernescha, Martin Laritz, Sinan Sarikamis, Marco Oberrauner, Michael Laritz, Thomas Haller, Fredi Mitgutsch, Thomas Berneker, Thomas Riedmann, Marc Kirchberger

 
III. U11er Auftakt in Uri
Frühmorgens machte sich die U11 Truppe auf den Weg zum ersten Meisterschaftsspiel nach Uri. Im ersten Spiel gegen die Hausherren waren die Spieler rund um Kapitän Fabian Gitterle sichtlich überrascht von dem höheren Tempo und der härteren Gangart in der U11 Liga. Die Wolfurter kämpften tapfer, hatten aber körperlich und spielerisch das Nachsehen und somit gewannen die Stiere verdient mit 0:12.
Im zweiten Spiel gegen Weil hat Trainer Rene und Co Trainer Elias die Schützlinge wieder gut aufgebaut und strategisch gut eingestellt. So dauerte es lediglich 3:43 bis der vielumjubelte erste Treffer der Wolfurter gelang. Nach einigen vergebenen Chancen ging es mit diesem Stand in die Pause. Der Pausentee verlieh noch mehr Selbstvertrauen und die Wolfurter Truppe wurde immer stärker. Schussendlich gewannen die Wolfurter verdient und bringen 3 Punkte mit nach Hause.

RHC Wolfurt – RHC Uri (0:12)

RHC Wolfurt – RSV Weil am Rhein (4:0)

Torschützen: Theo Mark (3),Samuel Lucny

RHC Wolfurt:
Fabian Gitterle, Mert Demirag, Maximilian Baur, Samuel Lucny, Jannis Meyer, Elias Farcher, Theo Mark

 

RAIFFEISEN RHC Wolfurt – www.rhc-wolfurt.com

Klicken Sie hier, um sich von diesem Newsletter abzumelden.

Tobias Winder