RAIFFEISEN RHC Wolfurt – Newsletter

RAIFFEISEN RHC Wolfurt – Newsletter

Was gibt es diesmal Neues?
    I.   Wolfurt ist Meister!
    II.   Zwei Siege für U15
    III.   U13 mit starkem Abschluss
    IV.   U9 schlugen sich tapfer
    V.   RHCW am Weltspieletag
I. Wolfurt ist Meister!
Es ist geschafft! Mit einem 5:3 Erfolg im dritten Finalspiel der Best-of-five Serie gegen den RHC Vordemwald entscheidet der Raiffeisen RHC Wolfurt die Finalserie mit 3:0 für sich und kürt sich somit zum Meister und Aufsteiger in die NLA. In der rappelvollen HockeyArena war von Abtasten von Beginn an wenig zu spüren. Nach 2 Minuten leuchtete von der Anzeigetafel bereits ein 1:1. Bartés und Kläui verwerteten die jeweiligen Penalty für ihre Farben souverän. Das Spiel blieb temporeich und auf hohem Niveau. Nach 10 Minuten konnte Vordemwald-Keeper Mühlheim ein Zehrer-Geschoss nicht fixieren, der Ball kullerte mit etwas Glück hinter die Linie. Die Aargauer erhöhten daraufhin den Druck, bekamen Übergewicht und just in dieser Phase legte Eberle die Kugel passend zu Wolf, der mit einer Direktabnahme den 3:1 Pausenstand sicherstellte.
Nach der Pause blieben die Hofsteiger konzentriert, rackerten defensiv stabil die Wäldler Angriffe ab und Wolfurt´s Topscorer Iker Bosch brachte die Fans aus dem Häuschen, als er einen Rebound nach einem Bartés-Hammer sehenswert über den Torhüter hob. Als selbiger 10 Minuten vor Spielende vom Punkte zum 5:1 erhöhte, war die Vorentscheidung gefallen. Die Vordemwäldler verkürzten zwar nochmals, doch der stark spielende Wolfurt-Keeper Manzanero hielt die fälligen Standards und beförderte die Vorarlberger in den siebten Rollhockey-Himmel.

„Es ist bemerkenswert, mit welcher Willenskraft die Mannschaft das gesteckte Ziel nun erreicht hat. Ein großes Lob an das Team aber auch an das ganze Umfeld, die zielstrebig daran mitgearbeitet haben, unseren Traum wahr werden zu lassen. Gratulation auch an Vordemwald, die ein würdiger Finalgegner gewesen sind“ zeigte sich Obmann Kirchberger erleichtert.

RAIFFESIEN RHC Wolfurt – RHC Vordemwald 5:3 (3:1)
RAIFFEISEN RHC Wolfurt: Oriol Manzanero, Elias Rohner, Robin Wolf (1), Iker Bosch (2), Patrick Eberle, Aurel Zehrer, Kilian Laritz, Daniel Zehrer (1), Jaume Bartés (1), Tobias Winder

 
II. Zwei Siege für U15
Mit der vollen Ausbeute kehrten das U15-Team aus Gipf-Oberfrick zurück. Im Ländlederby war zur Halbzeit das Kräftemessen bereits zu Gunsten der Hofsteiger entschieden. Dornbirn setzte mit dem 1:7 zwar den Schluss- bzw. Ehrentreffer, fünf verschiedene Torschützen verdeutlichten die breitere Basis der Wolfurter.
Umgekehrt im Spiel gegen Pully RHC, nach 1:42 Sekunden hieß es bereits 0:2 aus Sicht der Vorarlberger. Eine taktische Umstellung von Coach Peter Schröder drehte das Ergebnis zu Gunsten der Rot-Schwarzen. Gleich sieben Treffer in der zweiten Spielhälfte machten das Resultat am Ende diskussionslos und sorgte dafür, das Leon Marik & Co. weiterhin am zweiten Tabellenplatz sind.

RHC Dornbirn – RAIFFEISEN RHC Wolfurt 1:7 (0:5)

Torschützen: Noel Hilbe (2), Alexander Erath (2), Lena Kirchberger, Jannik Kresser, Robin Zwickle

RAIFFEISEN RHC Wolfurt – Pully RHC 8:4 (1:2)

Torschützen: Lena Kirchberger (3), Alexander Erath (3), Noel Hilbe, Leon Marik

RAIFFEISEN RHC Wolfurt: Lara Hämmerle, Felix Geissler, Alexander Erath, Noel Hilbe, Jannik Kresser, Lena Kirchberger, Leon Marik, Luca Tomasini, Robin Zwickle

 
III. U13 mit starkem Abschluss
Beim letzten Finalturnier der U13 Junioren zeigten Jonathan Eberle & Co. mit einer tollen Leistung auf. Gegen den RHC Wimmis drehten Joel Gliebe und Elias Mark einen 0:3 Rückstand, den sie sich innerhalb von 25 Sekunden selbst bescherten. Der Wimmiser Torhüter wurde daraufhin unter Dauerbeschuss genommen und nach der erstmaligen Führung spielten die Hofsteiger den Sieg souverän ins Trockene.
Das zweite Tagesspiel gegen den feststehenden Meister aus Genf war dramatisch. Der bärenstarke Elias Mark lief zur Hochform auf und schaffte die Basis für die bis zu diesem Zeitpunkt verdiente 4:1 Pausenführung. Wolfurt-Keeper Wieland Schmöller verletzte sich im Anschluß, biss aber tapfer auf die Zähne. Trotzdem schafften die Calvinstädter das Momentum an sich zu reißen und drehten den Score auf 5:8. Laurin Westreicher & Co. kämpften mit dem Mut der Verzweiflung und schafften den Anschlusstreffer, zu mehr reichte es aber nicht mehr und müssen sich die Bartés-Boys hauchdünn mit dem hervorragenden 4. Endrang begnügen.

RHC Wimmis – RAIFFEISEN RHC Wolfurt 3:5 (2:3)
Torschützen: Joel Gliebe (3), Elias Mark (2)

Genéve RHC – RAIFFEISEN RHC Wolfurt 8:7 (1:4)
Torschützen: Elias Mark (6), Joel Gliebe

RAIFFEISEN RHC Wolfurt: Wieland Schmöller, Jonathan Eberle, Joel Gliebe, Laurin Westreicher, Oskar Purin, Elias Mark, Tobias Kirchberger

 
IV. U9 schlugen sich tapfer
Ins weite Berner Oberland reisten die jüngste RHCW-Abordnung am vergangenen Samstag. Das U9 Turnier, vom RHC Wimmis organisiert, bewies wiederum, das Spaß am Sport mit Wettkampfpraxis gut gepaart werden kann. Die Resultate sind in dieser Kategorie zweitrangig, eine ideale Vorbereitung für die nächsthöhere Stufe um Regeln und Abläufe kennen zu lernen. Das gemeinsame, vom Veranstalter kostenlos zur Verfügung gestellte Mittagessen, bildete den passenden Abschlussrahmen.

RAIFFEISEN RHC Wolfurt: Fabian Gitterle, Robin Jenny, Theo Mark, Tobias Prutsch, Samuel Lucny, Julian Kaiser, Maximilian Baur, Jannis Meyer, Jakob Kirchberger

 
V. RHCW am Weltspieletag
Zum diesjährigen Weltspieletag lud die Gemeinde Wolfurt wiederum alle Kinder ein, verschiedene Spiele auszuprobieren. Beim RHC-Stand konnten die unzähligen Kinder die ersten Rollschuhschritte üben oder sich durch einen Parcours bewegen. Auch Tore schiessen war möglich und hatten die Kids sichtlich Spaß an diesem ereignisreichen Tag.
 
RAIFFEISEN RHC Wolfurt – www.rhc-wolfurt.com

Klicken Sie hier, um sich von diesem Newsletter abzumelden.

Tobias Winder