Dornbirn nach Wimmis-Sieg im Playoff-Halbfinale! // U20 gewinnen Duell gegen Wimmis // U15 starten mit Auftakt-Niederlagen

Dornbirn nach Wimmis-Sieg im Playoff-Halbfinale!

Die Dornbirner hatten am Samstag gleich mehrfachen Grund zum Jubeln. Einerseits der so wichtige Heimsieg gegen Wimmis, der die Garcia-Truppe erstmals auf Rang 3 klettern lässt, dann das Erreichen der Playoff-Halbfinals und somit auch den Ligaerhalt.


Der dritte Sieg begann ganz nach dem Wunsch der Hausherren. Nach vier Minuten schoss Liga-Topscorer Kilian Hagspiel per Weitschuss zur Führung. Ein toll vorgetragener Angriff, Hagspiel setzte sich an drei Wimmis-Verteidiger durch und passte auf den im Strafraum alleinstehenden Alberto Gomez, der direkt zum 2:0 einschob. Auf den Anschlusstreffer der Niedersimmentaler reagierten die Heimischen promt. Hagspiel stellte zunächst per Penalty den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her und stand beim vierten Treffer, seinem persönlichen Hattrick, erneut im Mittelpunkt. Fäßler und abermals Hagspiel auf der einen bzw. Kevin Gmür auf der anderen Seiten sorgten mit ihren Treffern für den 6:2 Pausenstand.

Brunner & Co hatten bis dahin alles im Griff, es bestand nie Gefahr das Spiel aus der Hand zu geben. Im zweiten Spielabschnitt brannten die Hausherren weiter sein Rollhockey-Feuerwerk ab und eröffneten mit einer schönen Ballstafette. Mostögl täuschte einen Schuss an und legte quer auf Gomez, der den Ball direkt zur 7:2 Führung in die Maschen setzte. Wimmis war zwar um Schadensbegrenzung bemüht, fand jedoch kein Weg an der Dornbirner Defensive vorbei oder scheiterte spätestens am starken Rückhalt Angel Mirantes, der nach Seitenwechsel keinen Gegentreffer mehr zuließ. Den letzten Treffer der Partie erzielte Stefan Sahler aus spitzem Winkel zum 8:2 Endstand.

Die Dornbirner hatten bis dahin ihrerseits das Bestmöglichste gegeben und blickten nach dem Spiel gespannt zur Begegnung Uttigen gegen Uri. Die Stiere hätten durch den Dornbirner Erfolg ihre letzten drei Spiele allesamt gewinnen müssen um das Playoff noch zu erreichen. Durch die 4:2 Niederlage der Urner im ersten Spiel musste die Garcia-Truppe nicht mehr länger zittern, dementsprechend groß war der Jubel in der Stadthalle über die erstmalige Playoff-Teilnahme. Theoretisch könnte man sogar noch Rang 3 verteidigen, hierfür müsste aber Montreux beide ausstehenden Spiele in Genf und in Biasca verlieren, dann hätte sogar auch Uri noch eine Teilnahmechance. Jetzt heißt es bis zum Start der Playoffs am 13. April (zuerst auswärts), die längere Durststrecke überstehen und die Formkurve nicht verlieren.

Schweizer NLA
RHC Dornbirn vs. RHC Wimmis   8 : 2 (6 : 2)
Schiedsrichter: Pace, Rebughini
Strafen: 2 x 2 Min. Wimmis

RHC Dornbirn: Mirantes, Lechleitner; Fäßler 1, Hagspiel 4, Gomez del Torno 2, Garcia, Brunner, Mostögl, Sahler 1, Stockinger

RHC Wimmis: Pinheiro da Costa, Kauter; Gmür 1, S. Pfähler, Müller, Meier, Brand J. Pfähler, Brand 1, Wittwer

Video-Highlights vom Spiel: www.rollhockey.ch/Videos
Tabellen, Resultate, weitere Begegnungen, … unter:
www.rhc-dornbirn.com
www.facebook.com/RHCDornbirn
www.rollhockey.ch
www.rhc-wimmis.com

——————————————————————————————————————–

U20 gewinnen Duell gegen Wimmis um Rang 5

Die U20-Junioren machten es den Herren gleich und setzten sich gegen Wimmis mit 6:3 durch.

Im Duell der direkten Tabellenkontrahenten gelang den Hausherren ein Blitzstart durch Kilian Jochum. Bis zur Pause erzielten die Gäste immer wieder den Ausgleich, trotzdem gingen die Dornbirner durch Tore von Jonas Fäßler mit 3:2 in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt sorgte Fäßler per Doppelpack für die Vorentscheidung. Wimmis blieb zwar gefährlich und kam zu guten Möglichkeiten, doch Tobias Lechleitner im Tor der Dornbirner hatte einen starken Tag und verhinderte schlimmeres. Auf den Anschlusstreffer der Gäste zum 5:3 antwortete Liga-Topscorer Fäßler mit seinem fünften Treffer zum 6:3 Endstand.

U20 Schweizer Meisterschaft
RHC Dornbirn vs. RHC Wimmis.  6 : 3 (3 : 2)
Tore: Fäßler 5, Jochum

——————————————————————————————————————–

U15 starten mit Auftakt-Niederlagen

Die lange Anreise nach Montreux schien der Gomez/Hagspiel-Truppe wohl einwenig die Beine gelähmt zu haben, denn gegen Gipf-Oberfrick musste man eine herbe 0:14 Schlappe hinnehmen. Zur Halbzeit war die Partie bereits beim Stande von 0:7 entschieden, es reichte nicht einmal für ein Ehrentor, zu treffsicher zeigten sich Näf und Schraner mit je 5 Toren auf Seiten der Gegner.

Besser lief es im Derby gegen Wolfurt, obwohl die Gegner ihre verletzte Torfrau durch einen Feldspieler ersetzen mussten, reichte es nicht für den ersten Saisonsieg. Die Hofsteiggemeindler legten mit 2:0 vor, diesen Zwei-Tore-Vorsprung gaben sie bis zur Pause (5:3) nicht mehr aus der Hand. Auch nach Seitenwechsel ging es in derselben Tonart weiter, am Ende gewannen die Ländle-Kontrahenten mit 7:5.

U15 Schweizer Meisterschaft
RHC Dornbirn vs. RHC Gipf-Oberfrick   0 : 14 (0 : 7)
RHC Wolfurt vs. RHC Dornbirn    7 : 5 (5 : 3)
  Tore: Antal 2, Hauser 2, Höss

Marcel Schrattner